AlteTante.jpg

Aufbewahrung

Bei der Frage nach der Aufbewahrung von Eierlikör möchte ich Ihnen am liebsten zurufen: „Machen Sie doch, was Sie wollen!“ Und das meine ich im besten Sinne des Wortes so, denn unser Produkt verträgt so einiges. Er ist im Regal genauso gut aufgehoben wie im Kühlschrank. Und es ist am Ende einfach eine Frage des Geschmacks. Im gekühlten Zustand wird er etwas dickflüssiger weil das Eigelb bindet, schmeckt dafür beispielsweise über einem Schokoküchle zum Dessert leicht erfrischend. Bei Zimmertemperatur entfaltet er seinen vollen Geschmack und lässt sich leichter trinken.

Die Eigenschaften dieses Produktes sind auch der Grund für die Form unserer Flasche. Die große Öffnung sorgt dafür, dass der cremige Likör in jedem Fall seinen Weg ins Glas oder auf das Eis findet. Und falls der Eierlikör doch mal zu dickflüssig ist – einfach im warmen Wasserbad stauchen.

 

Wenn wir schon dabei sind: zu Zeiten meiner Tante Käthe hatten wir im Schrank spezielle Likörgläser stehen. Sie waren mit ihrer flachen Form perfekt für Eierlikör und es gehörte zur guten Tradition, den letzten Rest am Ende mit der Zunge auszuschlecken und das auch zu dürfen.